Page 11

20180414.WI-MI

Inh. Ralf Schlüter Unsere „Frühlings-Angebote“ (gültig bis 19. April 2018) Bodendecker-Stauden z. B. Blaukissen, Steinbrech ........................... nur 1,49 E Edel-Geranien............................ nur 2,99 E Petunien-Ampeln ................... nur 9,99 E Geranien-Ampeln................... nur 9,99 E Balkon-Tomaten...................... nur 1,99 E Solitär-Tomaten ....................... nur 8,99 E Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.00 bis 19.00 Uhr Unsere Öffnungszeiten Montag bis Freitag 8 bis 19 Uhr Samstag 8.00 bis 14.00 Uhr Sonntag 10.00 bis 12.00 Uhr Samstag 8 bis 14 Uhr ● Sonntag 10 bis 12 Uhr Willem - Wochenend-Magazin links & rechts der Weser Herausgeber: J.C.C. Bruns Betriebs-GmbH Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden, Telefon 05 71 / 88 2-0 Registergericht: Bad Oeynhausen HRB 4762, Steuer-Nr. 335/5735/4089 Geschäftsführer: Sven Thomas, Carsten Lohmann Anzeigen: Thomas Bouza Behm Vertrieb: Oliver Geissler Druck: Bruns Druckwelt GmbH & Co. KG Trippeldamm 20, 32429 Minden Redaktion: OWL Redaktionsservice GmbH Leitung: Jörg Meier (V.i.S.d.P.), Mareike Bulmahn Preise: Zurzeit gilt die Anzeigenpreisliste 5 vom 1. Januar 2018 Auflage: „Willem - Wochenend- Magazin links & rechts der Weser“ erscheint als kostenloses Wochenend-Magazin samstags mit mehr als 70.000 Exemplaren in Minden, Hille, Porta und Petershagen. Reklamation - Zustellung: 0571 / 882 -72 IMPRESSUM Kartoffeln und Co. Archivfoto: Florian Pottkamp in vollem Gange macht. „Etwa zehn Prozent des Wintergetreides konnte nicht bestellt werden“, berichtet der Vorsitzende. Die Bauern würden deshalb auf Sommergetreide ausweichen, das jetzt im Frühling ausgesät werde. Alles in allem also ein Winter mit vielen Gesichtern, aber aus ackerbaulicher Sicht durchaus noch im Rahmen, fasst der Vorsitzende zusammen. „Nach einem bisher kühlen Frühlingsstart hoffen wir nun, dass wir vor späten Frösten wie im April 2017, in diesem Jahr verschont bleiben.“ Warum wachsen die Pflanzen im Frühjahr so schnell? „Weil es dann warm wird“, erklärt der Vorsitzende Meyer. Die Temperatur beeinflusst die Geschwindigkeit der Stoffwechselprozesse in den Pflanzen und so das Pflanzenwachstum. „Grob kann man sagen, dass Pflanzen erst ab ungefähr 5 °C mit dem Wachstum beginnen.“ Dieses ist allerdings nur ein ungefährer Wert, denn verschiedene Pflanzenarten haben auch ein unterschiedliches Wärmebedürfnis. So kann Wintergetreide schon ab 2,5 °C wachsen während Mais erst bei 6 °C loslegt. Die Zeit in der die Pflanzen wachsen nennt man Vegetationsphase, die Zeit, in der sie es nicht tun, nennt man Vegetationsruhe. Wird es draußen wärmer, wachsen auch die Pflanzen schneller; allerdings nur bis zu einer gewissen Temperatur, wird es den Pflanzen zu warm, verlangsamt sich das Wachstum wieder. Das Frühjahr bietet also optimale Wachstumsbedingungen. Aber warum werden einige Pflanzenarten, wie das Wintergetreide schon im Herbst ausgesät und andere, wie Mais, Rüben, Sommergetreide oder Kartoffeln erst im Frühjahr? Wintergetreide kann Kälte und Frost bis zu einem gewissen Maß vertragen. Es braucht sogar einen Kältereiz im Winter, damit es im Frühjahr richtig mit dem Wachstum loslegen kann. Deshalb sät man dieses schon im Herbst aus. Andere Pflanzen vertragen hingegen keinen Frost. Mais oder Kartoffeln beispielsweise würden bei Frosttemperaturen erfrieren. Inhaber: Ralf Schlüter Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.gaertnereischlueter.de Alle Artikel in gewohnter 5-Sterne-Premium-Qualität! HERMANN-LÖNS-STRASSE 88 32547 BAD OEYNHAUSEN TELEFON 0 57 31/2 06 05 TELEFAX 057 31/2 87 83 AllAlllllle P rrPrrereiiiississ ese –––– M iiiittttntnahm eprrrrereiiiississe


20180414.WI-MI
To see the actual publication please follow the link above