Page 11

20181117.WI-MI

Trinkwasser-Druckrohrleitung wird verlegt Willem - Wochenend-Magazin links & rechts der Weser Herausgeber: J.C.C. Bruns Betriebs-GmbH Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden, Telefon 05 71 / 88 2-0 Registergericht: Bad Oeynhausen HRB 4762, Steuer-Nr. 335/5735/4089 Geschäftsführer: Sven Thomas, Carsten Lohmann Anzeigen: Thomas Bouza Behm Vertrieb: Oliver Geissler Druck: Bruns Druckwelt GmbH & Co. KG Trippeldamm 20, 32429 Minden Redaktion: OWL Redaktionsservice GmbH Leitung: Jörg Meier (V.i.S.d.P.), Mareike Bulmahn Preise: Zurzeit gilt die Anzeigenpreisliste 5 vom 1. Januar 2018 Auflage: „Willem - Wochenend- Magazin links & rechts der Weser“ erscheint als kostenloses Wochenend-Magazin samstags mit mehr als 70.000 Exemplaren in Minden, Hille, Porta und Petershagen. Reklamation - Zustellung: 0571 / 882 -72 IMPRESSUM das Vergessen um 11.15 Uhr vor dem Ehrenmal auf dem Kutenhauser Friedhof. Heinrich Weihe, Ortsvorsteher des Stadtbezirks Leteln/Aminghausen, gibt bekannt, dass es wie in den vergangenen Jahren zwei Kranzniederlegungen geben wird: Der gemeinsame Gottesdienst der Ortsteile Leteln und Aminghausen beginnt um 11 Uhr in der Friedhofskapelle Leteln. Im direkten Anschluss erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal in Leteln. Um 12.30 Uhr findet die Kranzniederlegung in Aminghausen statt. In Meißen beginnt die Gedenkfeier um 11 Uhr in der Friedhofskapelle mit einem Gottesdienst. Ortsvorsteherin Renate Riechmann Gäbler wird die Gedenkrede halten. Im Anschluss daran erfolgt um 11.45 Uhr die Kranzniederlegung. Der Volkstrauertag in Minderheide beginnt um 10.30 Uhr mit einem Friedensgottesdienst in der St. Lukas-Kirche Minderheide. Nach dem Gottesdienst findet die Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Minderheide statt. Der Posaunenchor der St. Marien Kirchengemeinde gestaltet die Gedenkstunde mit. Die Gedenkfeier in Päpinghausen beginnt um 11.25 Uhr am Ehrenmal am Dorfgemeinschaftshaus, wie Ortsvorsteher Klaus-Dieter Rommelmann mitteilt. Der Rodenbecker Ortsvorsteher Bernd Müller lädt am kommenden Sonntag auch zu einer Gedenkfeier ein. Nach dem Gottesdienst ab 10 Uhr in der St. Thomas-Kirche findet anschließend die Kranzniederlegung am Gedenkstein an der Kirche statt. Udo Braun-Niermann, Ortsvorsteher in Stemmer, teilt mit, dass der Gottesdienst im „Krummenhof“ um 9 Uhr beginnt. Im Anschluss erfolgt die Kranzniederlegung am Denkmal. In Todtenhausen findet die Gedenkfeier in der Hauptschule Todtenhausen um 15 Uhr mit anschließender Kranzniederlegung am Mahnmal statt, so der Ortsvorsteher Walter Piepenbrink. 89-jährige Seniorin wird Opfer von Trickbetrügern Männer geben sich als Monteure eines Kabelanbieters aus Minden. Eine 89-jährige Seniorin aus Minden ist am Dienstag in ihrer Wohnung Opfer von zwei Trickdieben geworden. Die Männer hatten sich am Nachmittag an der Haustür als angebliche Monteure eines „Kabelanbieters" ausgegeben. Trotz anfänglicher Bedenken ließ die Rentnerin die Unbekannten in ihre Wohnung. Unter dem Vorwand, in den Zimmern die Anschlüsse überprüfen zu müssen, verschafften sich die Kriminellen Zugang zu den einzelnen Räumen. Um die Frau abzulenken, verwickelten die etwa 1,70 bis 1,80 Meter großen und circa 20 bis 40 Jahre alten Männer ihr Opfer immer wieder in Gespräche. Schließlich verließ das Duo die Wohnung. Erst am Abend bemerkte die 89-Jährige, dass Geld und Schmuck verschwunden waren. Die Polizei warnt erneut vor derartigen Trickdieben, die in die verschiedensten Rollen schlüpfen, um sich Zugang zu verschaffen. Generell, so die Beamten, sollten Unbekannte nicht in die Wohnung oder das Haus gelassen werden. Angehörige von älteren Menschen sollten diese vor den Gefahren an der Haustür warnen, so die Bitte der Polizei. Hinweise nehmen die Beamten telefonisch unter (0571) 88660 entgegen. Vollsperrung der Bauhofstraße Minden. In der Bauhofstraße wird am 19. November eine Vollsperrung eingerichtet. Der Grund ist die Erneuerung einer Trinkwasser-Druckrohrleitung. Die Arbeiten werden im Vortriebsverfahren ausgeführt und sollen bis voraussichtlich 21. Dezember dauern. Der Baustellenbereich auf der Bauhofstraße beginnt an der Einmündung zur Werftstraße. Für Verkehrsteilnehmer, die die Schleuse erreichen wollen, ist eine Umleitung beschildert. Die Werftstraße kann von Süden kommend bis zum Ende befahren werden. Es kann allerdings hinter der Unterführung nicht nach links in die Bauhofstraße eingebogen werden. Die Bauhofstraße ist während der Bauarbeiten über die Marienstraße, die Sympherstraße und die Schachtschleuse erreichbar.


20181117.WI-MI
To see the actual publication please follow the link above