Page 6

20181117.WI-LK

Das Trio um Musikerin Lisa Bassenge kommt Ende November in den kürzlich mit dem „Applaus”-Preis ausgezeichneten Jazz Club Minden. Foto: Dovile Sermokas Mit frischem Wind auf Tournee Lisa Bassenge entdeckt mit 16 Jahren ihre Liebe zum Gesang und zur Musik – als verlässliche Lebenshilfe. Jetzt kommt die Vollblut-Musikerin mit ihrem Trio nach Minden. Nach dem Abitur studiert Bassenge Gesang an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin. Sie lernt Paul Kleber kennen, der zum guten Freund und Mitstreiter bei fast allen musikalischen Projekten wird. Neben ihren eigenen Projekten arbeitete Lisa mit der WDR - und NDR-Bigband sowie mit Pee Wee Ellis, Fred Wesley und Nicola Conte zusammen. Ganz frisch erschienen ist ihr neues Werk „Borrowed And Blue“, das sie am 24. November um 21 Uhr im Jazz Club präsentiert. „Der Albumtitel umreißt bereits das komplette Programm.: ,Blue’ beschreibt die Stimmung der unglaublich intimen Trio-Konstellation, in der das Timbre der Künstlerin mit entwaffnender Klarheit zur Geltung kommt. ,Borrowed’ bezieht sich auf die Herkunft der Stücke und Lisa Bassenges Umgang mit ihnen”, so die Organisatoren. Sie sind überzeugt: Lisa entreißt den Schöpfern nicht etwa ihre Originale. Auch handelt es sich bei dem Album nicht – wie so oft – um zeitgemäße Updates von in die Jahre gekommenen Standards. Eher still, auf sich selbst konzentriert und ungekünstelt singt die Sängerin Klassiker von Künstlern wie George Gershwin, The Beatles, Paul Simon, Phil Withers und vielen weiteren großen Stars. Weitere Informationen gibt es unter www.jazz-minden.de. Tickets sind erhältlich beim „Express”- Tikketservice an der Obermarktstraße 26-30 in Minden, (0571) 88277. Reservierungen für die Abendkasse unter (0571) 26666. Ohne technische Hilfe: A Cappella durch 100 Jahre Popmusik Minden. „Andere legen die Beine hoch, sie treten aufs Gas. Andere fahren rechts ran, sie bleiben auf der Überholspur. Andere legen sich in den Liegestuhl, sie legen sich ins Zeug”: Das hat das Mindener Stadttheater zu „vocaldente – keep rollin’” zu berichten. Seit zwölf Jahren ist das Quintett seiner Linie, a cappela art, treu. „Sie überzeugen nicht nur durch Witz und Charme, sondern auch durch unverfälschten Klang mit Energie und Verve ohne viel technischen Schnickschnack.” Nach „Life is a Highway“ rollen sie weiter und bleiben am Ball: ob Fußballrap, Bollywood oder gefühlvolle Balladen. Ihre Reise durch 100 Jahre Popmusik ist noch nicht vorbei – macht aber am 24. November um 20 Uhr einen Halt im Mindener Stadttheater. Der Willem verlost fünf mal zwei Karten für den A-Cappella- Abend mit „Vocaldente”. Wer teilnehmen möchte, schickt einfach eine Mail mit dem Stichwort „A Cappella” an redaktion@willem online.de. Einsendeschluss Eine Reise durch 100 Jahre Popmusik versprechen „Vocaldente”. istMittwoch, der 21.November.


20181117.WI-LK
To see the actual publication please follow the link above