Page 8

20181201.WI-MI

Unter dem Motto „Den Augenblick genießen“ wollen die Veranstalter auf eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit einstimmen. Ein geselliges Miteinander steht daher im Vordergrund. Besinnlich durch die Weihnachtszeit Am 2. Dezember veranstaltet der DRK Ortsverein Dankersen wieder seinen traditionellen Weihnachtsmarkt. Das Motto in diesem Jahr lautet: „Den Augenblick genießen“. „Wir möchten unsere Besucher auf die Vorweihnachtszeit einstimmen und den Blick auf eine ruhige, besinnliche Weihnacht lenken“, so der Vorsitzende Heinz Bartels. Erstmals in diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt in den Räumen der Alten Turnhalle Dankersen, an der Olafstrasse, statt. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Nachdem die Aussteller ihre Marktstände aufgebaut haben, eröffnen der stellvertrende Bürgermeister Egon Stellbrink und die Ortsvorsteherin Renate Schermer um 10 Uhr gemeinsam mit dem Vorsitzenden des DRK Dankersen, Heinz Bartels, den Weihnachtsmarkt. Die Marktbeschicker halten in diesem Jahr viele Neuerungen und Überraschungen bereit. 23 Aussteller werden ihre kunsthandwerklichen Advents- und Weihnachtsartikel präsentieren. Für den Besucher ist der Markt eine gute Gelegenheit, Geschenke für Weihnachten zu besorgen. Dazu gehören verschiedenen Köstlichkeiten, die auf dem Markt präsentiert werden. Bereits um 11 Uhr erklingen weihnachtliche Lieder, die vom Gemischten Chor Leteln unter der Leitung von Manfred Neumann dargeboten werden. Ab 13.30 Uhr erwartet die Gäste eine besondere Auswahl von selbst gebackenem Kuchen im festlich geschmückten Markt Café der Alten Turnhalle in Dankersen. In dieser weihnachtlichen Atmosphäre werden viele Kontakte gepflegt, und nette Unterhaltungen ausgetauscht. Mit fairen Preisen sorgen die Rotkreuzler für ein angenehmes Ambiente. Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Glühwein, Punsch und alkoholfreie Getränke sind selbstverständlich im Angebot. Ab 15.30 Uhr schmücken die Kinder des Dankerser Kindergartens „Biberburg“ den Weihnachtsbaum. Die Kinder singen ihre eingeübten Weihnachtslieder. Als Belohnung wird der Weihnachtsmann die Kinder mit seinem Besuch überraschen. In seinem Rucksack ist für alle Kinder eine süße Überraschung. Weiterhin ist eine Tombola mit interessanten Gewinnen ausgestattet, diese sind von heimischen Firmen und Unterstützern zur Verfügung gestellt. „Ihnen gilt unser Dank“, so Heinz Bartels, „für die Mithilfe bei unserem Weihnachtsmarkt“. Um 18 beginnen die Aussteller mit dem Abbau und der Weihnachtsmarkt endet. Eine Bitte spricht der Vorsitzende offen an: „Eine Unterstützung unserer vielfältigen Aufgaben im Dienst am Nächsten stehen wir sehr offen gegenüber. Wenn Sie sich vorstellen können, sich in die Aktivitäten des Deutschen Roten Kreuzes einzubringen, sprechen Sie uns auch während des Weihnachtsmarktes einfach an. Wir freuen uns über alle, die sich mit der Idee des Roten Kreuzes anfreunden möchten.“ Kränze, Gestecke und mehr werden präsentiert.


20181201.WI-MI
To see the actual publication please follow the link above